15°
11°
Lavendel Provence © Coquard

Die besten Orte, um Lavendel zu bewundern und zu fotografieren

Zwischen Ende Juni und Mitte August, wenn der Lavendel (oder Lavandin) die Landschaften überzieht und erstrahlen lässt, will man nur eines: sich neben einem Feld niederlassen, wo Schmetterlinge und Bienen einen heiteren Tanz vollführen, diese blau-lila Halme betrachten, die sich im leichten Wind wiegen, sich am intensiven Duft berauschen und diese magischen Momente im Gedächtnis (und auf Foto oder Video) festhalten. Wir begleiten Sie zu unseren Lieblingsorten für Momente der Entspannung im blauen Gold der Provence!

Die Abtei von Sénanque

Lavendel und Kulturerbe

Das Violett des Feldes vor der Abtei (eine Andeutung auf die liturgische Kleidung der Bischöfe?) unterstreicht die jahrtausendealten Steine und verleiht dem Ort einen Reiz und eine Stimmung, die mit nichts zu vergleichen sind. Nehmen Sie sich Zeit für den Besuch dieser Zisterzienserabtei, wo Sie mit dem Histopad (und Augmented Reality) in die Vergangenheit eintauchen und die Sie, warum auch nicht, mit dem im Laden verkauften Lavendelkräutertee wieder verlassen.

Die Abtei von Sénanque

Aurel

Dieses Feld links unterhalb der Straße (von Sault kommend) mit einem schönen Blick auf das Dorf ist zweifellos das berühmteste des Vaucluse! Es inspiriert Fotografen wie Maler, die man hier nicht selten mit der Staffelei am Feldrand unter den Bäumen antrifft, diese zeitlose Provence zu verewigen.
Es gibt auch ein weiteres Feld, wenn man das Dorf Richtung Montbrun-les-Bains verlässt, an dem Sie sich nicht sattsehen werden können. Am Straßenrand erstrecken sich rechterhand Lavendelreihen zu den Ginsterbüschen, mit einem Baum als Dekoration (um seine Art herauszufinden, muss man ihn sich ansehen), der über diese wertvollen lila Halme wie ein Hirte über seine Herde wacht.

Aurel
Tipps

Achtung!

Da die Lavendelfelder empfindliche Ökosysteme und die Früchte der Arbeit der Landwirte sind, ersuchen wir Sie, die Felder nicht zu betreten und keine Halme zu sammeln (auf den Märkten, in den Destillerien oder Geschäften des Dorfes).

Aurel

Lioux

Lavendel und Felsen

Hier erstreckt sich der Lavendel bis zu den Kalkfelsen (eine Kletterhochburg). Ein außergewöhnliches Panorama und ein Farbenspiel, das in der Abdenddämmerung eine märchenhafte Atmosphäre schafft. Nutzen Sie die Gelegenheit, um das hübsche Dorf mit dem Charme früherer Zeiten zu besuchen.

le saviez-vous ?

Lavendel / Lavandin?

Lavandin wächst zwischen 200 und 800 m Seehöhe und erreicht eine Höhe von 60 bis 80 cm. Echter Lavendel wächst ab 800 m Seehöhe. Er besteht aus einer einzigen blühenden Ähre und erreicht eine Höhe von etwa fünfzig Zentimeter.

Lioux

Plateau des Claparèdes

Dieser Ort zwischen Bonnieux und Saignon ist einzigartig. Hier wirkt der Lavendel etwas wild und die manchmal mitten im Feld stehenden Boris (Steinhütten) machen den Ort noch schöner, der einen außergewöhnlichen Ausblick zwischen Mont Ventoux und Luberon bietet.

Plateau des Claparèdes
Karte

So kommen Sie hin

Südlich von Apt die D114 in Richtung Sivergues nehmen

Lavendel

Saignon

Ein hübsches Feld begrüßt Sie nicht weit vom Ortseingang.

Besuchen Sie das Dorf und erklimmen Sie den Gipfel des Bellevue-Felsens, der wegen seines Panoramablicks über die Region zurecht seinen Namen trägt. Wunderschön!

So kommen Sie hin

Von Apt aus Richtung Saignon auf der D174

Saignon

Auf dem Plateau zwischen Valréas und Vinsobres

Auf dem Plateau zwischen Valréas und Vinsobres
Karte

So kommen Sie hin

Von Grillon aus die Route des Combes nehmen

Lavendel im Norden des Vaucluse

In der Papstenklave vermischen sich die violetten Halme mit dem intensiven Grün der Weingärten und den Steinen der kleinen Häuser, welche die Orte zieren. Auf der Straße von Valréas nach Vinsobres gehört der Lavendel mit den endlosen Feldern ganz Ihnen!

Pays de Sault

Wenn man über die Route de la Gabelle auf die Hochebene von Sault kommt, erhebt sich rechts von der Straße ein Aussichtspunkt, von dem aus man das gesamte Lavendelgebiet überblicken kann, mit Sault, das wie ein Leuchtturm auf seinem Felsvorsprung thront. Die Lavendelfelder reihen sich wie ein Schachbrett aneinander, wo sich der blaue Lavendel mit goldenen Dinkelfeldern abwechselt. Ein Genuss für die Augen!

Sault

Panorama

Oberhalb von Saint-Jean de Sault, auf der Straße nach Saint-Saturnin-lès-Apt, bietet Ihnen ein angenehmer Aussichtspunkt die Möglichkeit, die Felder in einem anderen Licht zu bewundern, und in Champ-Long oder auch in Brouville (die auf Ihrem Weg liegen) befinden sich Felder mit dem Ventoux im Hintergrund.

Pays de Sault

Die Provence des Lavendels

Der Lavendel verbreitet seinen Duft über das Pays de Sault am Fuße des Mont Ventoux, im Pays d‘Apt im Luberon und in der Enklave von Valréas.

Weitere Empfehlungen

die Ihre Lavendelreise abrunden

Rund um Roussillon, Joucas, Goult… Überall sind Sie von Lavendel umgeben.
Bei Oppède bietet das Feld, das man vom Radwanderweg des Calavon aus sieht, einen schönen Blick auf den Petit Luberon.
In Velleron befindet sich an der Straße, die nach Saint-Saturnin-lès-Avignon führt, ein sehr schönes Feld mit Blick auf den Ventoux.
Und dann sollten Sie bei Ihrem Besuch natürlich die Tür der Destillerien oder des Lavendelmuseums öffnen, damit Sie am besten über den Lavendel der Provence Bescheid wissen!

le saviez-vous ?

Wussten Sie schon?

Das Vaucluse ist das führende französische Departement (48 % der landesweiten Produktion) bei der Erzeugung von feinem und geklontem Lavendel.

Lavendel Ventoux