13°
13°
Champ de lavande ©HOCQUEL Alain

Wochenende im Land des Lavendels

Roadtrip zu den Farben der Provence

2 Tage

Entfernung :
70 Km

Musée de la Lavande Luberon

Village de Sault

Der Lavendel taucht die Hochebene von Sault im Juli und August in seine Farben und bietet unvergessliche Panoramablicke und Aussichtspunkte.
Sind Sie sicher, dass Sie diese Pflanze mit unzähligen Wirkungen auch wirklich kennen?

Abfahrt

Musée de la Lavande Luberon
276 Route de Gordes – D 2
Coustellet
84220 Cabrières-d’Avignon

GPS Koordinaten

5.146115

43.86979

Tag 1 – 9-10 Uhr Besichtigung des Lavendelmuseums in Coustellet

Bei einem kleinen Rundgang im Museum erfahren Sie vorab alles über den Lavendel

Bevor Sie in das Land des Lavendels eintauchen, ist diese erste Besichtigung ein wichtiger Schritt, um unschlagbar bewandert über die berühmten lila Halme zu sein, über ihre Kultur, ihre Verwendung aber auch, um sie vom verwandten Lavandin unterscheiden zu können!

Das Museum zeigt die Entwicklung der Werkzeuge und Methoden für die Ernte der Halme mit ihrem so charakteristischen Duft sowie für deren Umwandlung in ätherisches Öl im Laufe der Jahrhunderte.

Der Rundgang vorbei an den Destilliergeräten, mit einem Dokumentarfilm und gelegentlichen Vorführungen machen die Besichtigung unterhaltsam und lebendig.

Gut zu wissen

  • Verlangen Sie den „Spielepass“ für Kinder und gewinnen Sie das Diplom als junger Lavendelbauer
  • Lassen Sie sich von den ätherischen Ölen im Shop beim Ausgang des Museums verführen
  • Im Vaucluse Provence Pass enthalten

Tag 1 – 13-15 Uhr Abtei Notre-Dame de Sénanque

Das Foto der Abtei Notre-Dame de Sénanque im Hintergrund des Lavendelfeldes ist ein „Must have“ unter den Urlaubserinnerungen!

Jetzt, da der Lavendel kein Geheimnis mehr für Sie birgt, brechen wir zu den schönsten Plätzen auf, um ihn zu bestaunen.

Auf dem Weg zu den blau-violetten Weiten ist eine Pause bei der Abtei von Sénanque Pflicht. Die Zisterzienserabtei, die auf vielen Ansichtskarten mit dem davor liegenden Lavendelfeld abgebildet ist, stellt eines der Symbole des Vaucluse dar.
Ruhe und Gelassenheit verleihen diesem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude in einer Talmulde ein ganz eigene Atmosphäre, die zum Nachdenken und Meditieren einlädt.

Gut zu wissen

  • Kehren Sie bei diesem Besuch mit dem „Histopad“-Tablet in die Vergangenheit zurück und lernen Sie das Leben in der Abtei im 12. Jahrhundert kennen
  • Ideale Zeit für gelungene Fotos: 10 Uhr / 10:30 Uhr

Tag 2 – 10-12 Uhr Besichtigung der Distillerie du Vallon

Mischen Sie den Farben Düfte bei, wenn Sie die Distillerie du Vallon besuchen und bei den Vorführungen über die Gewinnung von ätherischem Öl dabei sind!

Nehmen Sie Ihren Hut und Ihre Sonnenbrillen: wir brechen zu der auf 800 Metern Seehöhe gelegenen Hochebene von Sault auf (eine Höhe, ab welcher der feine Lavendel wächst… aber das haben Sie bereits im Lavendelmuseum gelernt!), über die alte Straße nach Aurel, wo Thierry und Sylvie die Gewürz- und Heilpflanzen anbauen.

In der Destillerie werden die gesammelten Pflanzen während der Ernte im Juli und August in ätherische Öle verwandelt. Nehmen Sie an einer Vorführung über die Lavendel- und Lavandingewinnung „nach althergebrachter Art“ teil!

Gut zu wissen

  • Montags bis samstags von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr
  • Direktverkauf von ätherischem Lavendel- und Lavandinöl aus der Produktion

Tag 2 – 14-16 Uhr Roadtrip entlang der Lavendelfelder

Nehmen Sie sich Zeit, um die bläulichen Weiten bei einem Spaziergang über die Wege entlang der schier endlosen Felder zu bewundern.

Es ist der richtige Zeitpunkt, um sich der wohlverdienten Betrachtung der Lavendelfelder in vollen Zügen hinzugeben. Und damit Ihnen die Augen übergehen, steigen Sie ins Auto, öffnen Sie die Fenster und genießen Sie die Landschaften.

Fahren Sie von Sault über die D942 Richtung Aurel. Nach einer Kurve liegt das Dorf plötzlich wie schwebend vor Ihnen, hervorgehoben durch ein Lavendelfeld.
Nehmen Sie anschließend die D95, dann die D63 Richtung Ferrassières, bevor Sie an St. Trinit vorbei über die D950 zurück nach Sault fahren.

Gut zu wissen

  • 45-minütiger Roadtrip
  • Ferrassières feiert am 1. Sonntag im Juli den Lavendel

Ein Abend in Sault, der Wiege des Lavendels

Ein willkommener Halt im reizenden Dorf Sault am Fuße des Ventoux, wo wir eine frische Sommernacht verbringen!

Zum gebührenden Abschluss dieses Tages bleiben Sie in Sault und lassen Sie sich den Lavendel im Restaurant Espace Regain auf Ihrem Teller servieren, wo Sie Lamm der Provence in Cassis-Sauce und Lavendelwein bekommen…
Nach dem Genuss für die Augen ist jetzt der Gaumen an der Reihe!

  • Sault ist dank seiner Lage inmitten der Landschaft und wegen seines nachhaltigen Tourismus mit dem Gütesiegel Station verte ausgezeichnet
  • Folgen Sie bei Ihrem abendlichen Spaziergang durch die malerischen Gässchen der Altstadt der beschilderten Route „1h sur les pas du loup“ (Eine Stunde auf den Spuren des Wolfes)