Urlaub im Pays des Sorgues: Wasserlauf und Antiquitätenhändler

  • La vasque et le déversoir de la Fontaine de Vaucluse © HOCQUEL Alain / Coll. ADT Vaucluse
  • La vallée de Fontaine de Vaucluse © HOCQUEL Alain / Coll. ADT Vaucluse Tourisme
  • La Sorgue à Fontaine de Vaucluse © HOCQUEL Alain / Coll. ADT Vaucluse
  • Vue générale © HOCQUEL Alain / Coll. CDT Vaucluse
  • Platane © HOCQUEL Alain / Coll. CDT Vaucluse

Zwischen dem Mont Ventoux und den Hügeln des Luberon liegende Region Pays des Sorgues

> im Video Entdecken



Die zwischen dem Mont Ventoux und den Hügeln des Luberon liegende l'Isle-sur-Sorgue wird von der Sorgue gespeist und bewässert, die mit ihrem sauberen Wasser und ihren unzähligen Verzweigungen diesen Landstrich in eine grüne frische Oase verwandelt.


Verpassen Sie nicht: Isle-sur-Sorgue unf Fontaine-de-Vaucluse

Die Sorgue in Fontaine de Vaucluse

Die Sorgue in Fontaine de Vaucluse

Die Sorgue entspringt in Fontaine de Vaucluse in einer Höhle am Fuße einer riesigen Felswand, einer der größten Quellen Europas. Je nach Jahreszeit zeigt sich der Fluss als grüner unbeweglicher See oder als ungestümer Sturzbach, den man von dem Pfad aus bewundern kann, der die Sorgue entlang bis zur Höhle führt.
Ihre klaren smaragdgrünen Wasser begeistern Spaziergänger, Angler und Kanufahrer. Legen Sie einen Halt in Vallis Clausa ein, wo sich noch heute ein Wasserrad dreht, ein Überbleibsel der ehemaligen Papierindustrie von Fontaine de Vaucluse. Auf demselben Weg stellt das Museum der Unterirdischen Welt in einer lebensgroßen Kulisse die Erforschung der Höhle und andere geologische Orte vor.
Mehr
L'Isle sur la Sorgue

L'Isle sur la Sorgue

Der Fluss nimmt anschließend einen unsteten Verlauf, bis er L'Isle sur la Sorgue erreicht. Das in einem Netzwerk aus Flüssen und Kanälen angelegte ehemalige Fischerdorf trägt den Spitznamen "Klein-Venedig des Comtat". Auch hier erinnern Wasserräder an die Vergangenheit der Textilindustrie.
L'Isle sur la Sorgue ist seit 30 Jahren ein Zentrum für Antiquitäten: die "Dörfer" der Antiquitätenhändler, die Antiquitätenmessen und der Sonntagsmarkt haben den Ort bekannt gemacht. Ostern und der 15. August sind unumgängliche Termine für Liebhaber alter, ausgefallener, schöner Objekte. Durch insgesamt 800 Aussteller, die sich auf die ganze Stadt verteilen, ist diese Veranstaltung eine der wichtigsten in Europa.
Mehr