14°
13°
Vignes du Luberon

Die Weingärten des Luberon

Zwischen Schlössern und Obstgärten

1 Tag

Entfernung :
21 Km

La Tour d’Aigues

Ansouis

Die Weine des Luberon zählen auf einem Gebiet (dem aktuellen regionalen Naturpark des Luberon), in dem die Geschichte des Weinbaus bis in die Antike zurückreicht, seit 1988 zum AOC.
Heute verwöhnen fruchtige oder würzige Rotweine den Gaumen, Roséweine mit Aromen roter oder exotischer Früchte und Weißweine, deren Geschmacksrichtungen von Grapefruit bis zu getoastetem Brot reichen.

Abfahrt

Tourismusbüro von La Tour d’Aigues
Le Château
BP 16
84240 LA TOUR-D’AIGUES

GPS Koordinaten

5.549974

43.726409

Etappe 1: La Tour d’Aigues, Schloss und Kellerei / 9-11:30 Uhr

Als erste Etappe der guten Adressen auf der Erkundungstour durch das Weinbaugebiet des südlichen Luberon ist La Tour d’Aigues wegen seiner Kulturschätze und der Besichtigung der Kellerei Marrenon den Umweg wert.

Mit seinen verwinkelten, blumengschmückten Gässchen verzaubert das Ortszentrum von La Tour d’Aigues die Besucher, die sich von ihrem Instinkt bei der Erkundung eines neuen Ziels leiten lassen.
Die Terrassen des Schlosses hoch über dem Dorf bieten einen schönen Rundblick über die Weingärten, die sich zu seinen Füßen erstrecken. Unten im Dorf empfängt Sie die Kellerei Marrenon und bringt Ihnen die Weine der Region und ihre subtilen Aromen näher.

Gut zu wissen

Etappe 2: Mittagspause in Cucuron / 12:30-14 Uhr

Weiter geht’s durch Weinlandschaften nach Cucuron, um in diesem reizenden, typisch provenzalisch anmutenden Dorf eine Mittagspause zu verbringen.

Kommen Sie ins La Petite Maison de Cucuron, wo die sehr reichhaltige Weinkarte nach den tonangebenden Aromen der Weine unterteilt ist. Sie finden darin eine schöne Auswahl an AOC-Weinen des Luberon, um Ihren Gaumen zu erfreuen. Dieser wird ebenfalls von den saisonalen Menüs aus regionalen Produkten begeistert sein.
Und als Augenschmaus können Sie den von Platanen gesäumten Teich genießen, der sich über den Dorfplatz erstreckt.

  • Preis: Menü ab 90€
  • Bei Schönwetter essen Sie im Schatten der Platanen am Ufer des Teichs

Etappe 3: Weinmuseum / 15-17 Uhr

Das im Schloss Turcan untergebrachte Gewerbemuseum lässt Sie in die Welt zwischen Weinstock und Glas eintauchen.

Sie lieben die Gegenstände und Maschinen, die früher unser Land bevölkerten?
Dann ist dieser Besuch im Gewerbemuseum genau das Richtige für Sie: mehr als 3000 Gegenstände, die für alle Berufe des Weingewerbes verwendet wurden – Önologie, Anbau, Lese, Glasherstellung, Küferei… – schmücken diesen schönen, 1300 m² großen Raum.
Jeder von ihnen ist auf seine Weise Beleg für die schwere Arbeit und Leidenschaft der Menschen, die Wein im südlichen Luberon angebaut haben.

Gut zu wissen

  • Im Juli und August von 10 bis 19 Uhr geöffnet
  • von September bis Juni von 09:30 bis 12:30 Uhr und von 14:30 bis 18:30 geöffnet, außer montags, mittwochs und sonntags

Etappe 4: Ansouis

Wie könnte man nicht in Ansouis stehen bleiben, wenn man in der Umgebung Urlaub macht?
Mit seinem Schloss und dem terrassenartigen Garten lockt uns dieser zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählende Ort, wenn wir unterhalb auf der D37 vorbeifahren.

Von seiner Felsspitze aus beherrscht das Schloss das Aigues-Tal. Der Besuch seiner Sortengärten mit Färberpflanzen lohnt den Umweg. Auch sollte man die Gelegenheit für ebenfalls atemberaubende Blicke auf die Weingärten nutzen.
Setzen Sie Ihren Besuch in den Straßen des Ortes fort. Sein mittelalterliches Ambiente und seine Ursprünglichkeit werden einer der angenehmsten Höhepunkte Ihres Aufenthalts sein!

Gut zu wissen

  • Von April bis Juni und von 15. September bis Allerheiligen geöffnet.
  • Führungen um 15 Uhr, außer dienstags und mittwochs