21°
21°
Die Klang-Odyssee, eine Reise für alle Sinne © Hocquel

L’Odyssée sonore, eine Reise für alle Sinne

Unter all den Animationen und Besichtigungen, die das antike Theater von Orange zu bieten hat, findet eine davon bei Eintritt der Dunkelheit statt. Wir begeben uns auf eine Reise für alle Sinne mit dem Versprechen einer innovativen Erfahrung, bei der jeder seine eigene Odyssee erlebt. Auf geht‘s!

Dauer:

1 Stunde

Budget:

de 22€ bis 22€

Typ:

Besichtigung

Das antike Theater von Orange als Bühne für Klanginnovationen

Alles beginnt mit den hochauflösenden Kopfhörern, die uns am Eingang überreicht werden und unsere Ohren einhüllen.

Dieser Kopfhörer, so erfahren wir, geolokalisiert uns im Theater und synchronisiert sich in Echtzeit mit den Bildern, die projiziert werden und sorgt so für ein neuartiges, immersives Erlebnis.
Je nachdem, ob man sich im Orchestergraben, auf der Bühne (und ja, wir dürfen auf diese legendären Bretter!) oder in den Tribünen befindet, wird die Show nicht die gleiche sein.
Wir können es kaum abwarten!

Wussten Sie schon?

Wissenswertes

Die Klang-Odyssee ist ein Konzentrat aus Technologie: Binauraler Klang, ein von künstlicher Intelligenz erstelltes Video-Mapping, ein in den High-Tech-Helm integriertes Navigationssystem. Das Bestreben von EDEIS: Orange soll zur Hauptstadt der Klanginnovation aufsteigen.

Die Klang-Odyssee, eine Reise für alle Sinne

Eine innovative audiovisuelle Oper in 4 Akten

Die Anlehnung an das Theater und die Oper wird übernommen

Diese Odyssee umfasst einen Auftakt und vier Akte:
 – die Entstehung von Klängen und Bildern mit „Chaos und Zusammenprall der Titanen“,
– die Gottheiten mit „Die Instrumente der Welt“,
– die Gottheiten vergnügen sich mit „Die Stimmen, Chöre und instrumentalen Dialoge“,
– die Geschöpfe und Peripetien in „Virtuosität der Musiker und Darsteller“,
– die Geburt der Musen, Symbol für „Harmonie und Inspiration, große Orchestrierungen“.

Die Mythen werden abwechselnd zum Leben erweckt und das antike Theater wird zum Pantheon der griechischen und römischen Götter.

Die Klang-Odyssee, eine Reise für alle Sinne

Hier kommen Augen und Ohren nicht zu kurz!

Die Klang-Odyssee, eine Reise für alle Sinne
Expertentipp

Unser Tipp

Wandeln Sie während der Sitzung umher. Nicht nur Ihre Perspektive wird sich ändern, sondern auch Sie selbst

Zu den riesigen, manchmal mehrfarbigen, manchmal zweifarbigen Darstellungen, die das Theater von der Bühnenwand bis zu den Rängen und bis unter unsere Füße verkleiden, gesellt sich eklektische Musik: Von der Querflöte bis zur E-Gitarre, von Popklängen bis zu elektronischer Musik. Wir jedenfalls lieben diese Mischung der Genres, die sich von allem befreit, als Überbringer einer universalistischen und humanistischen Botschaft!

Wenn wir uns umschauen, spielt sich vor unseren Augen auch ein anderes Schauspiel ab. Man merkt, dass alle dieses Abenteuer in ihrem eigenen Rhythmus erleben: Die Kontemplativen tauchen mit Schwung in jede Szenerie ein, wie hypnotisiert von den Formen und Farben, die Aktiven skizzieren Tanzschritte (und man fragt sich, welchen Klang sie in den Ohren haben), die Neugierigen schwirren auf der Suche nach einer neuen Erfahrung von Spot zu Spot … Man läuft sich über den Weg, streift sich manchmal, lächelt sich an, immer in Stille. Man erlebt den Moment allein und ist doch in der Gemeinschaft.

Teaser der Show

Entdecken Sie den neuen immersiven Show-Parcours des antiken Theaters von Orange: Eine Reise durch den Klang- und Musikreichtum unserer Welt auf der Suche nach der Mythologie.

Praktische Infos

Anreise

Anreise:
Mit dem Fahrrad:
Entlang der ViaRhôna (2:20 Stunden von Avignon entfernt)

Mit dem Zug:
– Bahnhof Orange (etwa 15 Gehminuten zum antiken Theater)
– Bahnhof Avignon (45 Min von Orange entfernt)
>> Route anzeigen

Mit dem Auto:
– über die Autobahn A7
Ausfahrt 21 „Orange Zentrum“
Ausfahrt 22 „Orange Süd“ 
– über die Autobahn A9
Ausfahrt 21 „Orange Zentrum“

Parkplätze

Parkplätze:
Parkplatz Fremdenverkehrsamt / Cour Aristide-Briand
Parkplatz Pourtoules / Cour Pourtoules
Parkplatz am antiken Theater / Cours Pourtoules: Vorreservierung eines Parkplatzes möglich in Höhe von 10€ (von 18 Uhr bis 2 Uhr)
Parking Sully / Avenue Guillaume le Taciturne – Kostenfrei 
Parkplatz 1er Rec / Rue des blanchisseurs
Parkplatz Salle Alphonse Daudet / Ausfahrt Orange Zentrum – Kostenfrei

Preis

Preis: 22€
Reservierung: online