10°
Die Olive in der Provence  © Kessler

Die Olive in der Provence

Dauer:

1 Tag

Typ:

Besichtigung

Olivenöl – das gelbe Gold der Provence

Die Olive nimmt seit Jahrhunderten einen zentralen Platz in der provenzalischen Kultur ein und symbolisiert den Reichtum des Gebiets

Sie ist nicht nur eine grundlegende Zutat der provenzalischen Küche, sondern auch ein Element der Geselligkeit, das schon beim Aperitif in gewürzter Form oder als Tapenade aufgetischt wird. Traditionelle landestypische Rezepte wie Ratatouille oder Tian sind mit dem Aroma und Geschmack des Öls durchtränkt, was seine wesentliche Rolle in der regionalen Gastronomie unterstreicht.

Olivenöl

Wo kann man mehr über Olivenöl und seine Herstellung erfahren?

Viele unserer Ölmühlen öffnen zu jeder Jahreszeit ihre Türen für die Öffentlichkeit (mit angrenzenden schönen Geschäften, in denen man am liebsten alles kaufen möchte).
Der ideale Ort, um diese seit Urzeiten bestehende Kultur und dieses Know-how zu entdecken, ist das Olivenöl-Museum der Domaine de la Royère in Oppède, wo man durch die Zeiten, Gegenstände und Werkzeuge und vor allem durch die Handwerkskunst der Olivenbauern streift, die die aromatischen und schmackhaften Olivenöle herstellen, die untrennbar mit unserer provenzalischen Küche verbunden sind!
 
Brechen auch Sie auf zu einer Reise auf den Straßen des Olivenöls in der Provence 

in der Provence
Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon?

Für die Herstellung von einem Liter Olivenöl braucht man 5 kg Früchte und es werden nur Oliven geerntet, die noch am Baum hängen, nie die, die schon heruntergefallen sind

Ölmühle

Erlebnisse rund um die Olive

Besichtigungen und Workshops

Die Besuche und Workshops bieten eine originelle Gelegenheit, die Olivenproduktion im Vaucluse besser kennenzulernen. Von den Erzeugern gelüftete Erntegeheimnisse, Besichtigungen von Ölmühlen und Verarbeitungsschritte gehören zu den verschiedenen Erfahrungen, die Sie bei einem Herbsturlaub im Vaucluse erleben können. Auf diese Weise können Sie das Know-how, das den Geschmacksreichtum jeder einzelnen Flasche Olivenöl ausmacht, noch besser nachvollziehen und eine tiefere Wertschätzung für den provenzalischen „Nektar” entwickeln.

Olive

Besichtigungen und Workshops rund um die Olive

Balade dans les oliveraies du moulin O' live PROD

Balade dans les oliveraies du moulin O’ live PROD

Villedieu

Vom 01/04 bis 19/08. Montag und Sonntag geschlossen.

Visite du Vieux Moulin à huile

Visite du Vieux Moulin à huile

Puyméras

Vom 01/01 bis 31/12, täglich.

Débat Oil Mill - Pruning the olive tree

Débat Oil Mill – Pruning the olive tree

Jonquières

Vom 01/03 bis 31/03, jeden Samstag von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Tipps für den Genuss von Olivenöl

Einschließlich der Verkostung von Rohöl

Die Verkostung von Rohöl ist die bevorzugte Methode, da sie die subtilen Nuancen von Geschmack und Aromen enthüllt.
Schritt 1: Duft einatmen, um die verschiedenen Aromen zu entdecken.
Schritt 2: Eine Probe des Öls aus einem Glas nehmen, das man zwischen den Händen leicht erwärmt
Schritt 4: Das Öl im Mund kreisen lassen (ja, wie beim Wein) und dabei auf die fruchtigen, bitteren und scharfen Noten achten, die die Qualitätsmerkmale von Olivenöl sind.

Tipps vom Profi: Verwenden Sie getönte Gläser, damit die Farbe des Olivenöls Ihre Sinne nicht beeinflusst! Beißen Sie zwischen den einzelnen Verkostungen in einen grünen Apfel.

Tipps für den Genuss von Olivenöl