15°
11°
Sommer-Ausstellungen © Planque

Sommer-Ausstellungen

Zeitgenössische Kunst im Fokus

Sie haben uns so gefehlt! Was gibt es Besseres für einen ungehinderten Start in die schönste Jahreszeit als einen spielerisch-lehrreichen Abstecher zu den in der Sommersaison geplanten Ausstellungen, um die Rückkehr zu unserem kulturellen Leben zu feiern.
Wir sind alle begierig danach, den Künstlern, die von legendären Orten inspiriert wurden oder Auge und Geist anregen, näher zu kommen oder sie wiederzuentdecken. Hier nun unsere Auswahl an absolut sehenswerten Ausstellungen, die zeitgenössischen Künstlern gewidmet sind.

Die Villa Datris feiert ihr 10-jähriges Bestehen

Kunst innerhalb der Mauern und im Garten

Die Fondation Villa Datris in l’Isle-sur-la Sorgue ist ein außergewöhnlicher Ort für zeitgenössische Bildhauerei. „Sculptures en fête“ bietet mit einer Reihe ausgewählter Werke unter dem ästhetischen Blick von Danièle Kapel-Marcovici eine Zusammenfassung ihrer 10 Ausstellungsjahre. Umrahmt von einem originellen und fröhlichen Veranstaltungsprogramm (Konzerte, Führungen, Open-Air-Kino usw.) lassen sich 32 ausgestellte Skulpturen im Gebäude und im Garten der Villa an der Sorgue wiederentdecken, darunter: die Welt von Rina Banerjee als Hymne auf die indische Kultur, die schlichten Kreationen aus Stahl und Aluminium von Marina Apollonio, die neuen physikalischen Beziehungen zu Objekten und Räumen von Alice Anderson mit ihrer Webtechnik…

Tipps

Besichtigungen

Führungen für Interessierte jeden Alters: Freitag, Samstag und Sonntag um 16 Uhr im Juli und August
Nachtführungen: 17. und 31. Juli – 14. und 28. August
Spielerische Besichtigungen: jeden Freitag von 11 Uhr bis 12 Uhr

Die Villa Datris feiert ihr 10-jähriges Bestehen

Yang Pei-Ming, Tiger und Geier

Yang Pei-Ming, Tiger und Geier
Tipps

Termine

Bis 12. September in der Collection Lambert
TBis 31. Januar 2022 im Papstpalast
Führungen jeden Sonntag um 14:30 Uhr bis 26. September Dauer: 2,5 Std. – Besucheranzahl auf 30 Personen beschränkt.

Menschen und Porträts

Dies ist eine Doppelausstellung, die man unbedingt sehen muss, denn die Porträts von Yang Pei-Ming stehen im Papstpalast und in den hellen Räumen der Collection Lambert im Mittelpunkt. Der französisch-chinesische Künstler, der 1960 in Shanghai geboren wurde und seit den 80er-Jahren in Frankreich lebt, erlangte mit seinen großformatigen, nahezu monochromen Porträts Bekanntheit, von denen die bekanntesten Mao Zedong, Bruce Lee oder Barack Obama zeigen. Dieses Jahr prägt er die Veranstaltung mit einem exklusiven monumentalen Triptyhon, welches das Papsttum in Avignon darstellt und in der Großen Kapelle des Papstpalastes gezeigt wird. Im Einklang damit wird diese erste Ausstellung durch eine große Auswahl an Porträts von Politikern, zeitgenössischen Denkern und Unbekannten in der Collection Lambert ergänzt, die zwischen den 1980er-Jahren und heute entstanden sind.

Die verstreuten Werke von Vasarely

Meisterliches Gordes!
Zum 50-jährigen Bestehen der Fondation Vasarely werden nacheinander zwei Teile einer Ausstellung an Orten gezeigt, die der Künstler besonders liebte: im Schloss von Gordes (ehemaliges didaktisches Vasarely-Museum) bis 31. Oktober 2021, das den bildenden Künstler jahrelang inspirierte, und anschließend im Centre Architectonique von Aix-en-Provence vom 10. November 2021 bis 8. Mai 2022.
Die Ausstellung in Gordes erinnert mit einer umfangreichen Sammlung an Archivdokumenten, Originalwerken, Texten und Fotografien an die Umstände der Gründung des didaktischen Museums 1971, insbesondere an die sogenannte Periode „Gordes Cristal“ und den wichtigen Wendepunkt, den die „Begegnung“ mit dem Dorf auf dem Weg des Künstlers zur Abstraktion bedeutete. Sie zeigt auch einen persönlicheren Aspekt seines Lebens und seines Ateliers Les Devens in Gordes.

Die verstreuten Werke von Vasarely
Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon?

Der ungarische Künstler Vasarely entdeckt 1947 das Dorf Gordes. Als er eine Weile im Schloss wohnt, gründet er die Stiftung, um es zu restaurieren und dort 1970 seine Werke auszustellen. 1996 sollten Vasarelys Arbeiten in das Centre Architectonique von Aix-en-Provence gelangen.

De verspreide werken van Vasarely

„Regards de lumière“

Monumentale Skulpturen in den antiken Stätten von Vaison-la-Romaine

Die antiken Stätten von Puymin und La Villasse beherbergen den ganzen Sommer hindurch riesige Skulpturen des zeitgenössischen Künstlers Francis Guerrier. Zwischen römischen Ruinen bilden die Werke mit ihren Rundungen, Monden und Spiralen die Schönheit von Mutter Natur nach.

Täglich bis 30. August

Monumentale Skulpturen in den antiken Stätten von Vaison-la-Romaine

5 gleichzeitige Ausstellungen im Hôtel d’Agar

Bis 19. September in Cavaillon

Het Hôtel d’Agar is een gerenommeerd rariteitenkabinet in de Vaucluse. Deze zomer kunt u er vijf tentoonstellingen tegelijk ontdekken, van prehistorie tot hedendaagse kunst:
– 2021-1721: Overwinning van de pest! Door de grote pest van Marseille opnieuw te bekijken aan de hand van een verzameling onuitgegeven werken en archieven, komt hier de kwestie van de epidemie aan bod.
– Claude Mellan: de geest begint en eindigt bij de vingertoppen
– Peiresc – Barberini-ivoor: de geheimen van een meesterwerk
Nieuwe ontdekkingen over het belangrijkste werk van Byzantijnse kunst in het Louvre.
– Caravaggio en David Nebreda: de esthetiek van het extreme
– Claude Mollard: de geesten van het Hôtel d’Agar
Voorstelling van de fotografische “Origènes” van Claude Mollard, ontdekt in de collecties van het Hôtel d’Agar.

Wist u dit?

Wussten Sie schon?

Mit seinem bemerkenswerten Garten und dem römischen Tempel gehört das in der antiken Stadt Cavaillon gelegene Stadthaus von Agar zu den denkmalgeschützten Gebäuden.

5 gleichzeitige Ausstellungen im Hôtel d’Agar

« Bleu Lagon »

« Bleu Lagon » in Villeneuve-lez-Avignon
Wist u dit?

Wussten Sie schon?

Als die Brücke von Avignon (auch Pont Saint-Bénézet genannt) die Rhône überspannte, reichte sie bis zum Fuße des Turmes von Philippe-le-Bel. Heute zählt sie nur noch 4 Bögen von ursprünglich 22.

Tauchen Sie bis 19. September in die Welt von Pablo Garcia ein

Im Zuge seines Aufenthalts in Villeneuve lez Avignon übernimmt der Künstler Pablo Garcia die Rolle als Ausstellungsmacher und präsentiert im Turm von Philippe-le-Bel Werke, die er aus den Sammlungen des FRAC Occitanie Montpellier ausgewählt hat. Täglich außer montags von 10 Uhr bis 12:30 Uhr und von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Auch zu sehen

Anderen Sommer-Ausstellungen

„L'ubiquité du beau“ (Die Allgegenwart des Schönen): Die Collection Lambert im Musée Calvet

„L’ubiquité du beau“ (Die Allgegenwart des Schönen): Die Collection Lambert im Musée Calvet

Avignon

Vom 10/07 bis 14/11/2021. Dienstag geschlossen. 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr.

L'atelier du peintre en Italie. XIIIe-XVIe siècle (Malerateliers in Italien. 13.-16. Jahrhundert)

L’atelier du peintre en Italie. XIIIe-XVIe siècle (Malerateliers in Italien. 13.-16. Jahrhundert)

Avignon

Vom 19/09/2020 bis 08/11/2021 (außer 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember). Dienstag geschlossen. 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr.

Ein Stadtpalais und seine Sammlungen

Ein Stadtpalais und seine Sammlungen

Avignon

Vom 18/09/2021 bis 08/01/2022 von 10 Uhr bis 18 Uhr (außer 1. Januar, 1. November, 11. Dezember und 25. Dezember). Montag und Sonntag geschlossen. 13-14 Uhr geschlossen.

L'atelier du peintre en Italie. XIIIe-XVIe siècle (Malerateliers in Italien. 13.-16. Jahrhundert)

L’atelier du peintre en Italie. XIIIe-XVIe siècle (Malerateliers in Italien. 13.-16. Jahrhundert)

Avignon

Vom 19/09/2020 bis 08/11/2021 (außer 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember). Dienstag geschlossen. 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr.

La nature, la nuit - Natur nachts

La nature, la nuit – Natur nachts

Avignon

Vom 08/10/2021 bis 05/03/2022 von 10 Uhr bis 18 Uhr (außer 1. Januar und 25. Dezember). Montag und Sonntag geschlossen. 13-14 Uhr geschlossen.

Licht, Raum, Zeit

Licht, Raum, Zeit

Avignon

Vom 09/10 bis 19/12/2021 von 13.30 Uhr bis 18.30 Uhr (außer 11. Dezember). Montag und Dienstag geschlossen.