-5°
Kandierte Früchte © O’Brien

Der Geschmack des Winters

Auch im Winter kommt unser Gaumen mit Pikantem oder Süßem voll auf seine Rechnung. Denn in den vortrefflichen Anbaugebieten des Vaucluse fehlt es nicht an frischen Produkten, die uns zu jeder Jahreszeit, auch dann wenn die Tage kürzer werden, bezaubern können! Hier einige der Rezepte, der kulinarischen Leckerbissen und lokalen Köstlichkeiten.

Obst und Gemüse

im Winter

Das Departement Vaucluse ist der Garten Frankreichs, der die Menschen das ganze Jahr über aus eigenem Anbau ernährt. Sie suchen nach Inspiration? Nach Neuem? Hier finden Sie einige Ideen zum Verfeinern der Karde (Gemüse ähnlich dem Mangold) oder aber von Trockenfrüchten in schmackhaften Rezepten

le saviez-vous ?

Anmerkung

Bédarrides, Jonquières, Caderousse, Velleron…Im Winter und im Sommer finden die provenzialischen Märkte abwechselnd in den verschiedenen Ortschaften des Departements statt und präsentieren ihre Verkaufsstände hier und dort an jedem Tag in der Woche.

provenzialischen Märkte

Die Forellen aus L’Isle-sur-la-Sorgue

Natürlich im Regenbogenformat

Die Regenbogenforellen in diesem Familienbetrieb in l’Isle-sur-la-Sorgue bahnen sich das ganze Jahr über ihren Weg durch das 13° kalte Wasser des Fischbeckens und machen ihrer Spezies alle Ehre. Ein langsamer Produktionszyklus gewährt ihnen ein beschauliches und gesundes Wachstum.

Die Forellen aus L’Isle-sur-la-Sorgue

Der unübertroffene schwarze Diamant

Das so besondere Aroma der Trüffel aus dem Vaucluse darf dabei nicht fehlen. Man findet sie am Fuße des Ventoux oder in l’Enclave-des-Papes, in Richerenches genau dort, wo ihr eigene Trüffel-Märkte gewidmet werden, und jedes Jahr am 3. Sonntag im Januar eigens eine Messe gelesen wird.

Trüffel
Ca vaut le détour

Der Umweg lohnt sich

Hier sind unsere Botschafter der Trüffel im Vaucluse

Composition truffes

Lokale Süßigkeiten für den absoluten Genuss

An Feiertagen ist wirklich alles erlaubt : etwas mehr Zucker als gewöhnlich, der Ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Hier finden Sie eine Liste mit unseren bevorzugten Leckereien, die maßlos zu genießen sind!

Papaline d’Avignon: Nein, nein, das ist keine Legende, sondern die Spezialität aus Avignon schlechthin! Bitte hier entlang, um zu sehen, worum es sich handelt, und um mehr über die Geschichte zu erfahren (Link)

Der Nougat: Nougat ist eine subtile Verbindung aus Honig und Mandeln und offenbart im Mund den feinen Geschmack unserer Gegend, wie jenen des Lavendelhonigs. Er ist ein unverzichtbarer der insgesamt 13 traditionellen Nachtische der Weihnacht in der Provence.
Nougat Silvain in Saint Didier
Nougat Boyer in Sault
Bruno Delade in Caumont

Berlingot: Dieses säuerliche Bonbon auf Grundlage von Sirup kandierter Früchte gibt es in allen Farben und ist eine Spezialität aus Carpentras.

Kandierte Früchte: die mit Zucker überzogenen kandierten Früchte gehören ebenfalls zu den 13 Nachtischen zu Weihnachten. Im Vaucluse haben sie sogar ihre eigene Hauptstadt: Apt! und ihren ganz speziellen Ort: Das Haus der kandierten Früchte mit seinen bunten Gläsern, dem Museum und der Teestube. Da müssen Sie vorbeischauen!


Die Spezialitäten aus Bollène: Fokus auf Le Mistralet und Le pavé du Lez (Links zum Artikel). Der erste entspringt dem Erfindungsgeist des Chef-Konditors Francis Demogue zu Ehren seiner Stadt, und der zweite hat historische Bezüge vorzuweisen.

Auch unsere lokalen Chocolatiers sind eine Liebeserklärung wert

le saviez-vous ?

Wussten Sie schon?

Und wo liegt der Unterschied zwischen le Gibassier und la Pompe à huile? Hier erfahren Sie alles darüber

Berlingot Carpentras