Museum für Kunst und Geschichte ORANGE

Das Museum befindet sich in einem Stadthaus des 17. Jh. gegenüber dem Eingang zum Theater. Die Ausstellungsräume geben Aufschluss über die Geschichte von Orange, seine römische Vergangenheit, die Bedeutung seines Bischofssitzes im 18. Jh., ein Kuriositätenkabinett aus dem 19. Jh. ...

Entdecken Sie die Amazonenfriese und die von Theaterkulissen stammenden Zentauren, den in Marmor gravierten römischen Kataster aus dem 1. Jh. n. Chr. sowie die Gemälde- und Wandteppichsammlungen.
Das Museum zeichnet die Geschichte von Orange von der Urgeschichte bis heute nach und präsentiert zahlreiche archäologische Funde, Reliefs, Skulpturen aus dem Theater oder Ausgrabungen der Stadt und das „Aux Amphorettes“ genannte, große Mosaik aus dem 3. Jh.
Ein Saal ist der Geschichte provenzalischer Stoffe gewidmet: bemalte Gewebe aus dem 18. Jh. zeigen die verschiedenen Schritte des Indienne-Druckes der Fabrik Wetter.
Edouard Daladier ist es zu verdanken, dass die Stadt 1940 eine Sammlung der Werke von Albert de Belleroche und Frank Brangwyn, der ursprünglich aus England stammt, erhielt. Letzterer war ein Anhänger des Jugendstils und verdankt seine Bekanntheit den monumentalen Dekorationen des Rockefeller Centers in New York und des House of Lords im Westminister-Palast in London. Ihm ist ein Saal gewidmet.

Freie Besichtigung mit Audioguide in FR, GB, I, SP, D, PT, NL, RU, Chinesisch und Japanisch.
Kombi-Ticket mit dem antiken Theater von Orange.
Share/Bookmark

Adresse / Kontakt

Rue Madeleine Roch
84100  Orange
Telefonnummer anzeigen
T. 04 90 51 17 60
TelefonKontakt per E-Mail

GPS-Koordinaten

Länge: 4.807779
Breite: 44.136109