Ménerbes MéNERBES

Ménerbes, das zu den schönsten Dörfern Frankreichs gehört, gleicht von oben gesehen einem steinernen Schiff. Besonders schön ist die unbehinderte Sicht auf den Luberon und die Vaucluse-Berge, aber auch seine stolzen Gassen mit den Stadthäusern aus dem 18. Jahrhundert und alten Wohnsitzen.

Im Dorf wohnten berühmte Künstler, unter anderen der Maler Nicolas de Staël, Picasso und Dora Maar, aber auch der englische Schriftsteller Peter Mayle, der in den 80er Jahren dafür sorgte, das Ménerbes weltweit berühmt wurde. Heute besichtigt man das ungewöhnliche Musée du Tire-Bouchon (Korkenzieher-Museum) und verkostet die Weine der Côtes du Luberon im prächtigen Maison de la Truffe et du Vin (Trüffel- und Wein-Haus).

ZU BESICHTIGEN: Dolmen de la Pichouno, 1850 von Abt André identifiziert; Le Castelet, Schlösschen auf den Resten einer alten Festung errichtet; die reich geschmückte Kirche des 14. Jh.; der Uhrturm und sein Campanile; die Kapelle Saint-Blaise aus dem 18. Jahrhundert.

UND AUCH: unweit vom Dorf die denkmalgeschützte Abtei Saint-Hilaire, ehemaliges Priorat.
Share/Bookmark

Adresse / Kontakt

84560  Ménerbes
Telefonnummer anzeigen
T. 04 90 72 21 80
TelefonKontakt per E-Mail

GPS-Koordinaten

Länge: 5.206745
Breite: 43.832978