Isle sur la Sorgue L'ISLE-SUR-LA-SORGUE

Als Geburtsstadt des Dichters René Char ist l'Isle-sur-la-Sorgue ein kleines grünes Paradies mit vielen Seitenarmen der Sorgue, in der sich noch ihre alten Schaufelräder drehen. In der Altstadt sind Gässchen und Kanäle ineinander verflochten. Zu den Waschplätzen am Fluss führen Treppen vom Kai hinunter.

Als altes Fischerdorf (bis ins 19. Jh.) hat sich l'Isle-sur-la-Sorge heute ein starkes Bild bei den Kunst- und Antiquitäten-Liebhabern erarbeitet. Über 300 ständige Antiquitätenhändler und Trödelmärkte sind hier ganzjährig geöffnet (Samstag/Sonntag/Montag und bisweilen auch mehr) und machen die Stadt zu einem der bedeutendsten Plätze Europas für Antiquitäten. Zu den großen Messen an Ostern und am 15. August kommen fünfhundert Aussteller zusammen, die Tausende Liebhaber von Trödelwaren aus Frankreich und auch aus dem Ausland anziehen.Sehenswert: die Antiquitätenhändler, die Barockkirche Notre-Dame-des-Anges; das Hôtel Dieu aus dem 17. Jh. mit seinem Vestibül, seiner Kapelle, seiner Pharmazie und dem Garten mit Brunnen; das Hôtel Donadeï de Campredon mit den Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, das Museum für Spielzeug und alte Puppen, der große provenzalische Markt am Sonntagvormittag, der Schwimmende Markt im August, im Juli Fischen wie früher, Wasserspiele im Juli usw. Kanu-Kajak auf der Sorgue und 18-Loch-Golfplatz in der Nähe.
Share/Bookmark

Adresse / Kontakt

84800  L'Isle-sur-la-Sorgue
Telefonnummer anzeigen
T. 04 90 38 04 78
TelefonKontakt per E-Mail

GPS-Koordinaten

Länge: 5.050535
Breite: 43.91994